Winterzeit — Gräser und Samenstände bleiben stehen

Selbst ohne die Farben von blühenden Stauden kann ein Garten auch im Winter noch attraktiv aussehen!

Standhafte Gräser bilden das Grundgerüst des Gartens. Mit Frost oder Schnee entstehen spannende Winterbilder. Die Samenstände von Fetthenne, Echinacea, Agastachen, Blauraute, Indiandernessel, Lampenputzergras und verschiedenen Astern prägen den Garten in der Winterzeit. Zahlreiche Vogelarten ernähren sich im Winter von den Samenständen. Ein paar wintergrüne Eibenkugeln und -hecken ergänzen das Gesamtbild und geben dem winterlichen Garten einen grünen Rahmen.

Nach dem Winter erscheinen mit Schneeglöckchen und Krokussen die ersten Farben im Garten. Erst jetzt schneiden wir die Gräser und Stauden vor dem Neuaustrieb zurück.